Mietrecht

Wegen der sich ständig ändernden Rechtsprechung, insbesondere in Bezug auf Kleinreparaturen und Schönheitsreparaturen, ist es unabdingbar, dass Mietverträge von Rechtsanwälten erstellt werden.

Sind nämlich z.B. Schönheitsreparaturenklauseln unwirksam, wird der Vertrag nicht dahingehend ausgelegt, was die Parteien wollten.
Die Klausel ist vielmehr nichtig und es gilt das Gesetz. Nach dem Gesetz ist immer der Vermieter für die Schönheitsreparaturen verantwortlich. Dies kann sogar dazu führen, dass der Mieter die Durchführung der Schönheitsreparaturen vom Vermieter während der Mietzeit verlangen kann.